Ausstattung & Individualisierung

Ausstattung & Individualisierungsmöglichkeiten bei Steimel

Feinste Materialien, sorgfältig verarbeitet. Von Generation zu Generation weitergegeben: Das Wissen um erstklassige Qualität. Unsere hochwertigen Polstermöbel werden von Hand gefertigt und erfüllen höchste Maßstäbe an Design, Ergonomie und Komfort.

Unser Portfolio und das gesamte Leistungsspektrum sind die umfangreichsten und qualitativ hochwertigsten auf dem deutschen Markt. Bei uns finden Sie eine nahezu grenzenlose Auswahl an Materialien aller Qualitäten. Alles ist möglich. Pures, geradliniges Design. Klassisch bewährte Formen. Zarte, einheitliche Töne. Leuchtende Farbenfreude. Neben der Ästhetik spielen Funktionalität und die hochwertige Qualität die entscheidende Rolle: Straffe oder legere Polsterung. Lichtechtheit und Scheuerfestigkeit der Stoffe, Stauchhärten des Schaumstoffs.

Das macht unsere Sitzmöbel so einzigartig:

Platz nehmen. Sitzen bleiben. Seit mehr als 125 Jahren stehen wir vor allem für eins: den außergewöhnlichen Sitzkomfort der Marke Steimel. In unserer Sitzmöbelfabrik in Süddeutschland fertigen wir tagein tagaus Sitzmöbel unterschiedlichster Art und Ausführung – seit 1893. Mittlerweile blicken wir auf über 10.000 realisierte Projekte zurück. Und das brachte uns vor allem eins: Einen unvergleichbar großen Erfahrungsschatz und das Know-How, die individuellen Projekte unserer Kunden vom Prototypen bis zur Serienreife mit viel Liebe zum Detail zu steuern und zu begleiten. Diese Liebe zum Produkt und die Hingabe zum Handwerk stecken spürbar in jedem Sitzmöbel der Marke Steimel.

Sitzkomfort für Generationen made in Germany – seit 1893.

Sitzkomfort für Generationen

Platz nehmen. Sitzen bleiben.

Seit mehr als 125 Jahren stehen wir vor allem für eins: den außergewöhnlichen Sitzkomfort der Marke Steimel. In unserer Sitzmöbelfabrik in Süddeutschland fertigen wir tagein tagaus Sitzmöbel unterschiedlichster Art und Ausführung – seit 1893.

Mittlerweile blicken wir auf über 10.000 realisierte Projekte zurück. Und das brachte uns vor allem eins: Einen unvergleichbar großen Erfahrungsschatz und das Know How die individuellen Projekte unserer Kunden vom Prototypen bis zur Serienreife mit viel Liebe zum Detail zu steuern und zu begleiten. Diese Liebe zum Produkt und die Hingabe zum Handwerk stecken spürbar in jedem Sitzmöbel der Marke Steimel.

Sitzkomfort für Generationen made in Germany – seit 1893

Nach den vorbereitenden Arbeiten im Gestell-Bau, dem Zushnitt von Stoff bzw. Leder und den Arbeiten in der Polsterei nimmt das Möbelstück Konturen an. Die Polster werden mit ihren Bezügen vereint. Dabei spielt die Verwendung von Schnittschaum – welcher aus Schaumstoffen in unterschiedlichen Härte- und Gewichtsgraden zusammengesetzt wird – eine große Rolle und garantiert auch nach vielen Jahren Bequemlichkeit und Formtreue. Jede Polsterung wird entsprechend der Konstruktion des Sitzmöbels mit Polsterschaum, Nosag- oder Gurtenfederung unterpolstert bzw. unterfedert. Die Verwendung von Polsterschaum mit hohen Raumgewichten (im Sitz ab 35 kg/m³) garantiert auch bei intensiver und langjähriger Beanspruchung optimalen Sitzkomfort! Moderne Technik unterstüzt unsere Mitarbeiter die mit Ihrem, über Generationen vererbten, handwerklichen Geschick und großem Engagement Möbel – „made in germany“ – in Perfektion herstellen.

Massives Holz bringt enorme Stabilität und Langlebigkeit

Am Anfang jedes Möbels steht immer ein Gestell. Massives Buchenhartholz oder Eiche ist das ideale Material für besonders langlebige Gestelle und der solideste Grundstoff für ein langes Möbelleben und wird daher für alle Zargen und tragende Verbindungsteile verwendet. Nach der Vorbereitung der Grundholme im Vierseitenhobel werden Schlitze und Zapfen verleimt und das Gestell wird einige Tage zum Aushärten gelagert, bevor wir im nächsten Schritt in die Oberflächenbearbeitung gehen. Das Verleimen und Verzargen sowie das Zusammenfügen der einzelnen Gestellteile erfolgt von Hand. Seitenteile und Zargen werden gedübelt, massive Hölzer überplattet: traditionell handwerkliche Verarbeitung in bewährter Haltbarkeit!

Apropos Handarbeit: Weil wir vom Möbelgestell bis zum -bezug fast alles selber fertigen, können wir nahezu jedes Modell auf Wunsch problemlos kürzer, länger, höher, breiter und ganz genau so anfertigen, wie es unsere Kunden brauchen.

Eckverbindungen werden geschlitzt und gezapft. Eine innige Tischlerverbindung, die nahezu unzerstörbar ist.

Oberflächenbehandlung und -veredelung

Um die Oberflächen von Massivholz zu schützen und gleichzeitig noch attraktiver zu machen, gibt es verschiedene Veredelungsmethoden. Sie sind wichtiger Bestandteil in der Herstellung unserer Sitzmöbel, um unseren Kunden langfristig Freude am Möbelstück zu gewährleisten. Egal ob Massivholzbeschichtung oder individuelle Farblack-Lackierung, die Vielfalt der Oberflächenbehandlung ist groß. Jede einzeln hat ihre ganz besonderen Eigenschaften. Um Ihnen die Auswahl der passenden Oberflächenveredlung zu erleichtern, haben wir Ihnen eine kleine Übersicht zusammengestellt: Beizen, Ölen, Wachsen, Lackieren, Lasieren.

Gebeitzte Holzoberflächen nehmen den gewünschten Farbton an, ohne dass die natürliche Struktur des Holzes verloren geht. Durch das Beizen wird die Maserung eher betont. Eine Farbveränderung des jeweiligen Massivholzes wird porentief vorgenommen. Unsere Beizton-Hauskarte umfasst dabei 14 Steimel-Beiztöne. Soderfarben können aber auch hier individuell auf Kundenwunsch angepasst werden. Vor der Beize wird geschiffen. Und zwar von Hand und mit dem höchsten Augenmerk auf Qualität und Sorgfalt. Damit die gebeizte Oberflächen auch gegen Schmutz und andere Umwelteinflüsse geschützt werden wird nach dem Beizen die Oberfläche mit einem Klarlack überzogen.

Wer Oberflächen aus Massivholz lackiert, versiegelt die Poren dauerhaft. Dadurch verliert das Holz zwar seine Atmungsaktivität, wird aber gleichzeitig sehr resistent gegen Schmutz und Feuchtigkeit. Lackierte Oberflächen sind extrem pflegeleicht.

Eine lasierte Oberfläche erhält die Atmungsaktivität des Holzes, weil die dünnflüssigere Lasur tiefer in die Poren eindringt, ohne sie völlig zu verschließen. Der Schutz gegen Umwelteinflüsse ist jedoch gering. Eine Lasur erhält die natürliche Holzmaserung. Transparentlasuren eigenen sich sehr gut, um den Farbton des Holzes zu beeinflussen.

Geölte Oberflächen erhalten dem Massivholz eine seiner besten Eigenschaften: Es kann weiterhin atmen. Das öl dringt zwar tief in die Poren ein, verschließt sie jedoch nicht. Neben der positiven Auswirkung auf das Raumklima profitiert auch die Optik: Das öl wirkt auf die holzeigenen Farbpigmente ein. Der natürliche Farbton wird intensiver, Holzstruktur und – maserung treten noch deutlicher hervor. Geölte Oberflächen erhalten einen matten Schimmer, der sehr hochwertig und edel wirkt.

Materialien & Bezugstoffe

Unsere umfangreiche Stoffauswahl umfasst eine Vielzahl von ausgesuchten Polstermöbel-Stoffen, die unserem besonderen Qualitätsanspruch genügen müssen. Wir arbeiten daher mit den führenden internationalen Stofflieferanten zusammen, welche mit ihren strapazierfähigen und pflegeleichten Kollektionen diesem Anspruch gerecht werden. Wählen Sie aus einer großen Vielfalt von Unistoffen und gemusterten Dessins und lassen sich von der reichhaltigen Farbpalette inspirieren. Kein Bild kann das haptische Erlebnis bei der Stoffauswahl ersetzen. In persönlicher Beratung und Bemusterung zeigen wir Ihnen sehr gerne eine Auswahl und gestalten mit Ihnen Ihr persönliches Möbel.

Auch Stoffe und Leder durchlaufen strengen Prüfungen – auf Haltbarkeit, Reibechtheit und Abrieb, Pilling, Licht- und Farbechtheit sowie Pflegeleichtigkeit.

Ist das richtige Bezugsmaterial gefunden wird die Passgenauigkeit der einzelnen Teile geprüft. Zugeschnitten wird „fadengenau“, also entsprechend dem Fadenverlauf im Stoff. Damit stellen wir sicher, dass der fertige Stoffbezug kein unruhiges, sondern ein schön ebenmäßiges Bild auf dem Möbel abgibt.

Wenn wir Leder als Bezugsstoff verarbeiten, kommt noch etwas anderes hinzu. Denn als echtes Naturmaterial, das mit jeder Haut anders ausfällt, eignen sich nur bestimmte Stellen ausgewählter Häute für bestimmte Abschnitte eines ledernen Möbelbezuges. Die wiederum sind von Modell zu Modell unterschiedlich.

Brandschutz

Foyers und Lobbys, Warte- und Wegezonen: Für unterschiedliche Anforderungen an den Brandschutz in Projekten bieten wir individuelle und flexible Lösungen. So sind Brandschutzeigenschaften geprüft nach DIN EN 1021 und British Standard 5852 für alle Modelle wählbar. Je nach Ausstattung können für ausgewählte Produkte auch höchste Brandschutzanforderungen erreicht werden.

Nach oben